Allgemeine Wertigkeit für Panzer auf einen Clan bezogen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Allgemeine Wertigkeit für Panzer auf einen Clan bezogen.

      Hallo liebe Führung,
      hallo liebe Mitglieder,

      (Rechtschreibung ist mangelhaft. Achtung)

      mehrfach ist mir aufgefallen, dass einige Spieler sich auf Klassen spezialisiert haben, aber Kritik nicht zulassen können.

      Freilich, jeder kann für sich entscheiden was er in Randomgefechten fährt.
      ( Bei mir sind es Mediumtanks)

      Jedoch kann ich z.B. das Thema von leto_xx nicht so stehen lassen.

      Allein schon in den Randomgefechten ist zu erkennen, welche Panzer immer mit dabei sind, und auf welche verzichtet werden kann.
      z.B. Schwere und Mittlere sind zu über 95% in den Gefechten vertreten,
      auf die Suportklassen wird aber öfter verzichtet:
      Keine Leichten im Gefecht, oder keine Jagt im Gefecht, oder keine Artys im Gefecht.

      Doch wirklich lernen kann mann nur, wenn mann sich mit jeder Klasse auseinandersetzt und diese auch Fährt!

      Jeder einzelne Spieler der einem Clan beitreten will, muss sich früher oder später mit Teamgefechten, Bollwerken, oder Vorstößen auseinandersetzten.

      Da ist es hilfreich sich die Meinung von der Führung einzuholen und auch (mein persönlicher Favorit)---> die EU-Meisterschaften und Weltmeisterschaften anzuschauen.
      Und spätestens da sollte ein Spieler erkennen,
      welche Panzerklassen wichtig sind für ein "teambasierndes zusammen Spiel" und welche nicht.

      Schwerpunkte bleiben "immer":

      SCHWERE PANZER
      MITTLERE PANZER

      ( hat keiner einen, kein Spiel möglich. Außer gegen Noob's ohne Noob-Protektion) :p

      Punkt.


      Suporterklassen wie

      Leichtpanzer ( hat keiner einen, geht's auch ohne),
      Jagtpanzer ( hat keiner einen, geht's auch ohne),
      Artlery ( hat keiner eine, geht's auch ohne)

      "KÖNNEN" in Spielen mitgenommen werden, aber sind nicht zwingend erforderlich!

      Denn Spielbestimmend sind Schwere und Mittlere Panzer.

      Achtung Achtung: Thema Clanwars und Radpanzer nicht berücksichtigt ( ist eigens Thema)
      ABER auch das geht nicht, ohne vorher zusammen obenstehnde genannte Spielmodis, "zusammen!!!" gespielt zu haben.


      Es ist wirklich schade, dass sich leto_xx Auskotzt und mit Arty rumpralen will, und dann einfach geht. Das sagt alles.
      Ich habe mir auch die einzelnen Panzer bei Ihm angeschaut, und ist ja schön 100.000 verschiedene Aryts gefahren zu haben, aber

      einen Clan bringt das nicht weiter!


      MfG

      Christian
      (Graf_Beck)


      (Hoffe das Thema ist hier an richtiger Stelle)
      ...Spezialisten gibt es immer und auch sie haben ihre Berechtigung...

      ...ein Clan ist nicht zwingend auf sie angewiesen, da der Fokus wie du schon schreibst, meistens woander liegt...

      ...allerdings braucht ein FK Optionen, die von Chema "F" abweichen und diese bieten ihm Spezialisten...

      ...eine gute Arty, TD oder Light kann auf 90% der Karten eine gute Option liefern und darauf verzichtet kein FK gerne...

      Anker wirf und tschüssgepfiffen
      ich weiß, was christian meint....

      leto hat scheinbar morgens bis abends arty gespielt und ist demnach nicht wirklich "im clan angekommen", weil er bei bollwerken eben quasi nie mitgenommen worden ist. ich bin völlig damit einverstanden, dass der FK bestimmt, welche panzer mitkommen. - und leto hat demnach den kürzeren gezogen. und wenn er eben so unflexibel ist und sich mit händen und füßen dagegen wehrt mal was anderes zu spielen, dann....dann... tja, pech gehabt....
      Ich als Fk in Ausbildung fahre für mein Leben gerne Arty. Jedoch und das möchte ich dabei betonen ist in einen Bollwerk mit 10 Spielern keine Platz für eine Arty. Dafür gehen die Gefechte zu kurz. Es gewinnen ganz klar die die die bessere Map control haben und ne Arty bedeutet bei 10 Panzern, dass auf einer Seite eine Kanone fehlt und die Gegner uns dort pushen können
      Naja jetzt wo er weg ist ist die Diskussion ja fast überflüssig. Ich finde zwar das nen guter Artyspieler im CW schon extrem wichtig sein kann, aber wenn er sonst nichts spielen kann isses auch schon wieder nutzlos. Zug fahren kannste ja mit so jemandem dann auch nicht wenn du vielleicht mal nen paar Runden ohne diese Pissbuden im Gegnerteam haben willst :whistling:
      Also ich finde diese Diskussion hier völlig überflüssig. Jeder soll/kann in randoms fahren was er mag bzw. was er am besten kann. Dabei entwickelt auch jeder Spieler für sich eine Vorliebe. Man darf auch nicht Bollwerk mit CW gleichsetzen. In Bollwerk setzt man eher auf mobile Panzer mit Sicht und etwas Stahl. In cw ist jedoch auf bestimmten Karten immer eine arty und ein td wichtig. Von daher ist es nicht schlimm, wenn man sich auf eine oder zwei Klassen spezialisiert. Man darf im Nachhinein nur nicht meckern und sagen "Die nehmen mich nie mit, weil ich nur arty fahre".
      bauer_horschte | Marcel
      Generalleutnant
      Das Thema ist typisch und wird immer wieder hervor geholt, egal ob Clanintern oder ausserhalb des Clans auf Gesichtsbuch-Seiten oder sonst wo in Kommentaren.
      Die Leute sind einfach fest gefahren in ihrer Meinung über die einzelnen Klassen und diese festgefahrene Meinung schadet dem Clan, da die Effektivität mancher Panzer schlicht falsch eingeschätzt wird - natürlich immer Abhängig von der Map und der aktuellen Situation.

      Meine Anfänge hab ich mit Schweren Panzern gemacht und war darin sehr schnell ziemlich okay. Damit hab ich vor Jahren auch meine ersten CW's gefahren.
      Die zweite Klasse waren dann bereits die Artys. Nachdem ich das Feingefühl für Granatenflugzeiten und Flug-Winkel hatte, war ich gut damit.
      Dann kamen die TD's, was (für mich) keine neue Herausforderung war, es war eigentlich das gleiche wie mit der Arty, nur dass man eben horizontal und nicht vertikal schiesst.
      Med's und Lights waren anfangs nicht mein Ding. Die hab ich erst im Zusammenspiel mit guten Med- und Light-Fahrern gemeistert und seither bin ich ein Allrounder. Ich kann alles recht gut, bin in nichts ein absoluter Profi, ausser bei der Arty, da hab ich einfach ewig viel Glück, wie's scheint - und ja, es ist viel Glück und nicht nur "Können" ^^

      Erst wenn man sich solche Dinge eingestehen kann, kann man in den einzelnen Klassen - und in allen zusammen - besser werden und dem Clan nützlich sein. Das Allseits bekannte Problem, welches auch immer wieder gepredigt wird: Im Clan bist du nicht alleine. Du bist ersetzbar. Und wenn dein Panzer grade weniger wichtig ist als der andere, dann stell dich eben in die verdammte Feuerlinie und fress die Schüsse und teil gleichzeitig so viel aus, wie du noch kannst. Ein Panzer kann geopfert werden und damit manchmal einen wichtigeren - oder mehrere - gerettet werden. Und wenn man sich dabei noch geschickt anstellt, kann man's sogar auch selbst überleben, was optimal wäre.

      Man muss auch zwangsläufig andere Klassen fahren in diversen Stufen, damit man diese Panzer richtig einschätzen kann, wenn man ihnen gegenüber steht. Nur die Werte der Panzer zu kennen ist nur die halbe Miete.