Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorheriger Beitrag

  • Benutzer-Avatarbild

    Satzung der 6. Panzerbrigade " ODIN "

    werti_2014

    ( Stand 07.07.2012 ) I. Allgemein

    § I.1 Wohlverhaltenspflicht

    Alle Mitglieder sind zur Wohlverhaltenspflicht verpflichtet. Wohlverhalten ist der friedliche, höfliche und freundliche Umgang mit den Mitmenschen. Wohlverhalten setzt die gegenseitige Rücksichtnahme voraus und verpflichtet zur verbalen und emotionalen Mäßigung. Dies betrifft das Handeln mit dem Umfeld außerhalb des Spiels, sowie auch innerhalb des Spiels und in Gefechten.

    § I.2 Clan-Leben

    Alle Mitglieder sollten niemals vergessen, dass es sich bei einem Clan um eine virtuelle Realität handelt. Daher gilt die wichtige Prämisse, dass vor dem Clan das private Leben, insbesondere die Familie und die realen Freunde, stehen. Private Streitigkeiten, welche den Clan in keiner Weise berühren, und persönliche Differenzen sind auf allen claneigenen Plattformen zu unterlassen.

    § I.3 Politische Einordnung

    Ausdrückliche und unterschwellige Äußerungen, welche den Clan selbst, dessen Mitglieder oder das Spiel " W.O.T " in jegliche politische Richtung bringen und schaden sind unzulässig. Der Clan und dessen Mitglieder distanzieren sich von jeglichem antidemokratischen Gedankengut.

    § I.4 Verschwiegenheit

    Mitglieder, denen Passwörter oder andere schützenswerte Daten der claneigenen Plattformen zugänglich sind, haben darüber absolute Verschwiegenheit zu halten. Die Weitergabe der Zugangsdaten an Clanfremde (z.B. TS) darf nicht ohne Zustimmung des Generalstabes erfolgen.

    § I.5 Verstöße

    Zuwiderhandlungen gegen die allgemeinen Regeln stellen grundsätzlich schwere Verstöße dar und werden hart durch den Generalstab geahndet, regelmäßig mit Ausschluss aus dem Clan.